Aktuelles

Weiße Pferde in der Sporthalle?

Mit großer Freude und viel Applaus konnten wir auch in diesem Jahr das englische White Horse Theatre bei uns begrüßen. Vier junge Künstlerinnen und Künstler aus Essex, Newcastle und Kent begeisterten das Publikum mit ihrer Schauspielkunst. Sie präsentierten den Klassenstufen 5/6, 7/8 und 9/10 großartige Theaterstücke aus der Feder von Peter Griffith mit viel Humor und einer Botschaft.

Die neunten und zehnten Klassen wurden Zeugen, wie James Bonds jüngerer Bruder alias Dig Bond die Welt vor dem bösartigen Silas Squeezete in „The Girl with the Golden Wig“ rettete, dabei aber lernen musste, dass sein Frauenbild nicht mehr ganz in die Zeit passt.

Die siebten und achten Klassen sahen das Stück „The Slug in the Shoe“. Luke lebt mit seinem Vater Jack zusammen, Nina ist die Mutter von Megan. Zwischen den Erwachsenen entspinnt sich eine Beziehung, die die Kinder verhindern wollen. Humorvoll stellen die Schauspieler dar, wie sich Luke und Megan durch diesen Plan, der am Ende scheitert, näherkommen.  Der neuen Patchworkfamile steht nichts mehr im Wege.

In der modernen Inszenierung eines Klassikers musste Robin Hood ein wenig in den Hintergrund treten, während die fünften und sechsten Klassen seiner Freundin, der selbstbewussten „Maid Marian“, halfen, dem berüchtigten Sheriff von Nottingham dessen Pläne zu durchkreuzen.

                       

Wir danken dem Schulverein für die großzügige finanzielle Unterstützung!                             

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Weiße Pferde in der Sporthalle?