Aktuelles

Sommerfest 2015

Mit viel Spaß & Spiel starteten die Schüler/innen der Schule Kisdorf am 11.06.2015 in den Sommer.

Endlich war es soweit ! Wir, das Team der Schülervertreter, veranstalteten unser erstes, selbst geplantes Sommerfest an unserer Schule. Mit zahlreichen Ständen, an denen es erfrischende Getränke und leckeres Essen gab, erwarteten wir die Schüler und Schülerinnen, Eltern, Freunde, Lehrer, die uns durchgehend unterstützten und all die, die sonst noch einen schönen Nachmittag erleben wollten, um 15:00 Uhr auf unserem Schulgelände. Mit Musik, kleinen Aufführungen zwischendurch und allerlei Spielen für die Kleinen, hatte jeder etwas um die Ohren und das Fazit war: strahlende Gesichter! Auch die ausgeliehene Jim's Bar, für die sich einige Schüler extra ausbilden ließen, zauberte Cocktails ohne Alkohol und erlangte somit einen riesigen Erfolg. Das Wetter war großartig und so hatten wir beschlossen, am Ende des Festes noch einmal richtig Gas zu geben. Wir forderten alle Kinder auf, sich auf dem Sportplatz unserer Schule zu versammeln. Mit einem Startsignal rasten Groß und Klein zu den Wasserbomben und sorgten kurz vor Ende noch für eine kühle und spaßige Wasserschlacht. Um 18:00 Uhr gingen dann die letzten Gäste mit einem Lächeln nach Hause. Da wir nur positives Feedback bekamen, beschlossen wir schon einmal anzukündigen, dass wir uns vornehmen werden, noch ein weiteres Sommerfest im nächsten Jahr, mit ganz viel Vorfreude zu planen. Also hoffen wir ein weiteres Mal auf sonniges Wetter und zahlreiches Erscheinen. Das Sommerfest, an dem jede/r Schüler/in etwas beigetragen hatte, zeigte uns erneut, was für eine tolle Gemeinschaft wir sind.

Jana, Joelle, Annika und Louisa

 

Gartenarbeitstag - Der Schulhof wurde aufgeräumt

Am Samstag, dem 28. März, fand in der Zeit von 09.00 bis 12.00 Uhr der zweite Gartenarbeitstag der Schule Kisdorf statt.

Unter der Federführung des Schulelternbeirates ging es mit freiwilligen Helfern wieder an die Arbeit, um den neu gestalteten Schulhof von Unrat und den Überresten des Winters zu befreien. Auch eine Wand wurde (endlich) weiß gestrichen.

Wir haben uns über die tatkräftige Unterstützung aus der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft sehr gefreut! Wie im letzten Jahr war dies ein sehr effektiver Vormittag in fröhlicher Runde.

  Auch der Weidentunnel wurde wieder in Ordnung gebracht.

 

Zweitklässler im Arbeitsmuseum

2. Klassen im Museum für Arbeit  

Im Rahmen der ersten Vorhabenwoche besuchten die Klassen 2a und 2b das Museum für Arbeit in Hamburg-Barmbek. Die Fahrt dorthin mit dreimaligem Umsteigen war für alle schon ein wahres Abenteuer. Im Museum angekommen wurden die Klassen jeweils in zwei Gruppen eingeteilt: die Gruppe „Buchdruck“ und die Gruppe „Lithographie (Steindruck)“. Die Buchdrucker druckten emsig wie der alte Gutenberg mit großer Schürze, um sich vor der Druckerfarbe zu schützen. Die Kinder setzten ihren eigenen Namen, griffen selbst zur Walze und setzten stolz die Druckpresse in Bewegung. Die Lithographen arbeiteten ebenfalls mit Farbe und Walze. Sie wählten ein Motiv aus dem Buch „Frederick“ von Leo Lionni. Dieses Buch war in der Vorhabenwoche gelesen worden und somit jedem Kind sehr vertraut. Die Schülerinnen und Schüler brachten ihre Werke in die Schule mit. Im Bereich vor dem Lehrerzimmer sind einzelne Drucke ausgestellt. 

"White Horse Theatre" zu Gast

White Horse Theatre

On Thursday the 5th June 2014 the White horse theatre came to play for us. There were four actors. Amy, 23 from Edinburgh, Johnny, 23 from Liverpool, Charlotte, 26 years from Bristol and Ben, 22 from Jersey.
The theatre group prepared 3 different plays, all written by Peter Grifith. They presented “The Empty Chair” for the classes 5 and 6, “Success Story” for the classes 7 and 8, and “Dreaming in English” for the classes 9 and 10.
Our play was shown first in the 1st and 2nd lesson. We went into the gym at 8 o’clock. After a short greeting the play started.
There were three young people. Sally, Simon and Phil. They all had a problem. Sally felt ugly and she didn´t have a boyfriend, Simon wasn´t cool and didn´t have a girlfriend and Phil had bad marks at school. That´s why they wrote to a problem website. Suddenly a pink fairy appeared and they all shared a dream: Now they were in a TV-Show and nobody had a problem. It was a Doctor series. In the dream Sally was beautiful and two doctors wanted to go out with her. Simon was cool and successful and a girl liked him a lot and Phil was so clever that he became a very successful and famous doctor.
After the dream the three young people talked to each other, became more self-confident and helped each other. Sally and Simon fell in love and Simon helped Phil to study and pass his exams.

by Joelle Tauser, grade 8
 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles