Aktuelles

Das große Rennen

Das große Rennen

Es war eine etwas andere Unterrichtsstunde am Montag, den 16.09., in der großen Turnhalle der Schule Kisdorf.
Statt der üblichen zwei bis drei Personen ohne Sportzeug saßen diesmal knapp 50 Schüler und Schülerinnen auf der Seitenbank.
Statt der üblichen quietschenden Turnschuhe auf dem Hallenboden hörte man diesmal quietschende Reifen.
Statt der üblichen Leistungsbewertungen gab es diesmal Hausaufgaben- und Mensagutscheine und handdesignte Frühstücksbrettchen.
Was war da los?
„Alles in Bewegung“ heißt es seit Schuljahresbeginn im NaWi-Unterricht des achten Jahrgangs. Neben der Theorie von Bewegungsformen, Geschwindigkeitsmessungen, Weg-Zeit-Diagrammen, Umrechnung von Einheiten usw. erhielten die Achtklässler die Aufgabe, in Zweiergruppen ein Auto ohne eigenen Antrieb zu planen und zu bauen. Die Autos sollten jedoch nicht nur gut aussehen (Design und Ausarbeitung wurden von den Lehrern und Mitschülern bewertet), sondern auch besonders weit fahren.
Beim großen Rennen am Montag durften alle Autos antreten, die in den Vorläufen bereits eine Mindeststrecke von 10 Metern erreicht hatten. Nach diesem spannenden Finale standen dann die drei besten Autos des Jahrgangs fest, die ohne Überschlag oder allzu starke Links- oder Rechtskurven den Schwung der Rampe bestmöglich ausnutzen konnten. Dabei schafften es alle drei achten Klassen, einen Vertreter bzw. eine Vertreterin auf das Siegerpodest zu schicken.
Vielen Dank liebe Schüler und Schülerinnen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, eure rollenden Turnschuhe und Herzen, Hochzeitsautos und Shoppingmobile, Günter und Big Daddy, Kipplaster und Panzer, Autos mit (funktionierenden!) Lautsprecherboxen und Lichtanlagen und noch viele mehr bestaunen zu dürfen.
C.B.

Aktive Pause

 

Bericht des Schülersprecherteams der Schule Kisdorf:

DIE AKTIVE PAUSE

Seit Anfang des Schuljahres 2013/2014 und unserer Wahl zu Schülersprechern haben wir uns vorgenommen, nicht nur den älteren Schülerinnen und Schülern (ab Klassenstufe 6) den Schulalltag zu verschönern, sondern auch den jüngeren mehr Spaß in den Pausen zu ermöglichen.

 

Deswegen haben wir das Projekt „aktive Pause“ ins Leben gerufen, was hauptsächlich für die Jüngeren unserer Schule gedacht ist. Um den Stein ins Rollen zu bringen, brauchten wir erst einmal etwas Geld für die Spielsachen.

 

Um dies leicht und in Verbindung mit den Kindern zu bekommen, haben wir in den Klassenstufen 1 – 4 einen Spendenlauf organisiert, wobei die Kinder mit Sport und Spaß den ersten Schritt in Richtung „aktive Pause“ wagten.

 

Die begeisterten Kinder haben mit dem Spendenlauf viel Geld erlaufen, was uns Schülersprecher sehr zufrieden stellte.

 

In Absprache mit drei Lehrkräften haben wir Spielsachen wie Fußbälle, Springseile, Stelzen und vieles mehr eingekauft und mit der großen Unterstützung von der Vertrauenslehrerin Frau Schwarke und den Hausmeistern einen Raum eingerichtet, in dem diese Spielsachen untergebracht sind. Von hier organisieren wir die Ausleihe in den Pausen.

 

Wir denken, dass wir mit diesem Projekt mehr Spaß in das Pausenleben der Kinder bringen können und somit auch mehr Ausgeglichenheit und Abwechslung.

(Autoren: Dominique Reiff, Thamme Schettler, Joshua Witt)

IdeenExpo 2013 in Hannover

 

Mit dem Bus zu den Ideen

Pünktlich um eine Viertelstunde verspätet brach der Bus von Kisdorf gen Hannover auf. An Bord: die drei 8. Klassen der Gemeinschaftsschule Kisdorf mit vier Lehrkräften, bereit, sich einer Fülle von Ideen auszuliefern.

Bereits vor dem Start hatte es vereinzelt Schwierigkeiten bei der Platzfindung gegeben und schon nach dem ersten Zwischenstopp war nicht mehr ganz sicher, ob der Sauerstoff im oberen Teil des Busses für den Rest der Fahrt reichen würde, dennoch gelangten alle gegen Mittag auf der Ideen-Expo in Hannover–Laatzen an.

In kleinen Gruppen erhielten die Schüler – und auch die Lehrkräfte – nun die Möglichkeit, sich nach den eigenen Interessensschwerpunkten auf der Ausstellung umzusehen, Dinge auszuprobieren, Fragen zu stellen und neue Perspektiven zu entwickeln. Die erste Perspektive, welche sich den Besuchern bot, war jedoch vor allem eine Halle voller anderer Schülerinnen und Schüler, die sich ebenso wie wir informieren und inspirieren lassen wollten, sodass man sich zunächst seinen Weg durch die Massen bahnen musste. Diese Schwierigkeit relativierte sich im Laufe des Tages jedoch zunehmend, weshalb auch eigene Aktivität an den Ständen der Aussteller möglich war.

Das Angebot dort war vielfältig und reichte von der Verarbeitung unterschiedlicher Materialien über Maschinen und Mobilität bis hin zum Punkto Sicherheit. Auch Aspekte der Gesundheit und Umwelt sowie Ressourcen und das Leben der Menschen wurden thematisiert, ein Bereich, der grade in Zeiten des größer werdenden Bewusstseins der Endlichkeit von Ressourcen und dem bewussteren Leben und Umgang mit der Welt immer wichtiger wird.

Es mag sein, dass die Fülle der Angebote so manchen von unserer Truppe so sehr beeindruckt hat, dass sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr recht wussten, was sie noch alles aufnehmen sollten; so ergab eine Zwischenabfrage, dass einige bereits meinten, genug gesehen zu haben. Die große Mehrheit wollte jedoch erst später zurückfahren, um die Zeit für weitere Eindrücke nutzen zu können, weshalb die Heimreise erst gegen 17 Uhr wieder angetreten wurde und es zurück zum angemieteten Bus ging, der uns sicher und wohlbehalten zurück nach Kisdorf brachte.

Fazit der Exkursion: Die Messe hat auf sehr unterschiedliche Art und Weise die Möglichkeit geboten, sich mit eigenen Interessen und bislang eher Unbekanntem gleichermaßen auseinanderzusetzen und dabei Neues zu lernen. Eine ganz andere Art, seinen Geist reifen zu lassen, auch wenn wir an diesem Tag nicht weniger lang stillsitzen mussten als an einem normalen Schultag.  (JMS)

...zu den Bildern (Klick)

 

Bio-Brotboxen

 

BioBrotboxen für die ersten Klassen

Nachdem unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler am Mittwoch bei uns feierlich eingeschult worden sind, wartete heute Morgen eine Überraschung auf sie. Die Firma Grell aus Kaltenkirchen spendierte jedem neuen Schulkind eine Brotdose, die mit leckerem und gesundem Inhalt gefüllt war.

 

Die Klassenlehrerinnen überreichten den Kindern die Boxen und frische Äpfel. Die Schule Kisdorf bedankt sich für das großzügige Geschenk!

 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles