BJS Grundschule

Sport, Spiel, Spannung

 Am 6. Juni war das Wetter gnädig, sodass unsere Grundschüler nach intensiven Trainings- und Übungseinheitensich den Wettkämpfen der Bundesjugendspiele stellen konnten.

Neben der spontanen Bewegungsfreude, die unsere Primarschüler in zahlreichen kleinen Spielen, beliebten Ballspielen, offenen Gerätelandschaften im Sportunterricht ausleben und anwenden können, waren nun geübte Bewegungsaufgaben und trainierte Bewegungseigenschaften, wie Kraft, Koordination, Schnelligkeit sowie Techniken, wie sie für den erfolgreichen Weitwurf günstig sind, notwendig.

Um lange Warteschleifen an den drei Stationen der Disziplinen, 50 m Sprint, Weitsprung und Weitwurf zu vermeiden, begannen unsere Schüler zeitlich versetzt, die Dritt- und Viertklässler wurden morgens früh als Riegenformationen auf dem Sportplatz in sportlicher Frische von Frau Claußen begrüßt und motivierend aufgemuntert, ihr sportliches Können zu zeigen.

 

Zwei Stunden später standen unsere Lütten aufgeregt vor uns Lehrern. Fröhlich wurden noch ein paar Muskelaufwärmübungen absolviert, kleine Stärkungsvorräte und Trinkflaschen am Rande des Geländes deponiert, und dann kümmerten sich jeweils zwei reizende Siebtklässler um die Riegenführung und viele aufbauende Zusprüche, Streicheleinheiten für unsere Grundschüler.

Auf die Plätze fertig los...und schon knallte die Starterklappe. Die Kinder rannten wie die Hasen, wurden von Mitschülern und Lehrern angefeuert, gaben noch `mal alles, als die Ziellinie sichtbar wurde und kehrten erwartungsvoll zum stoppenden Lehrer zurück, der die gelaufende Zeit verkündigte und von unserem Schülerschreibteam eintragen ließ.

Beim Weitsprung hatte jeder drei Versuche, von denen der beste gepunktet wurde. So mancher flog in hohem Bogen nach einem kraftvollen Absprung in die Sandgrube. Hier fanden sich individuelle Techniken, auf die der Einzelne schwor." Ich springe am weitesten, wenn ich auf Socken anlaufe und abhebe." Ein anderer bevorzugte die Barfußvariante und dritte die klassische Version des modernen Turnschuhs.

Ähnlich spannendes Szenario am Weitwurf. Auch hier galten drei Versuche. Leichte Korrekturen der Ausgangsposition durch den Lehrer und Hinweise, wie : Möglichst gerade...,leiteten organisatorisch den Wurf des Schülers ein. Die Fluglinien des 80 g schweren Schlagballs waren unterschiedlich und schienen nicht immer eindeutig planbar, was zu einiger Heiterkeit führte.

Die größte Fragestellung bei allen engagierten Schülern war natürlich: "Hab ich eine Urkunde?"

Natürlich gab es jede Menge Urkunden, von der Teilnehmer- bis zur Ehrenurkunde für unsere ganz starken Leichtathleten.

Am 14. Juni wurden sie auf unserem Schulhof im Kreise aller Grundschüler und des Kollegiums für ihre Leistungen geehrt.

Das war ein gemeinsames sportliches Erlebnis, bei dem die Schüler untereinander Respekt und Anerkennung erfuhren und weitergaben.

 

Aktuelle Seite: Home Schulsport BJS Grundschule